Startseite
  Archiv
  Presse
  Die Turniere
  Die Tänzerinnen
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Tabelle 2009
   Tabelle 2008
   Tabelle 2007
   Tabelle 2006
   Talenteschmiede
   Fotos
   Tanz 2008
   Tanz 2006



http://myblog.de/newline

Gratis bloggen bei
myblog.de









Der Patriot 26.04.2007
Gewitterwolken ziehen auf

New Line des TSC Castell belegt erneut den siebten Platz. Kampf um den Klassenerhalt hat bereits begonnen

LIPPSTADT Auch an diesem schönen und sonnigen Sonntag zogen für die New Line des TSC Castell Lippstadt dunkle Gewitterwolken auf. Zum dritten Mal in Folge belegte die junge Jazz Dance Formation beim Turnier der Verbandsliga den 7. Platz.In den vergangenen sechs Wochen nach dem Heimturnier in der Lippeschule hatte die Formation hart an ihrem Ausdruck und an einzelnen Passagen des Tanzes gearbeitet und das Outfit teilweise verändert. Nach einer guten Vorrunde wurde voller Spannung die Bekanntgabe der Endrundenteilnehmer erwartet.
Auch diesmal wurde die Startnummer 6 der New Line nicht genannt. Der ausrichtende Verein aus Ibbenbüren, der das Schlusslicht in der Tabelle bildete, setzte dieses Mal auf einen älteren Tanz der Saison 2006 und überzeugte die fünf Wertungsrichter so sehr, dass sie sich auf den 3. Platz verbesserten. Dadurch wurde die Gesamttabelle auf den Kopf gestellt, so dass die Tänzerinnen aus Ibbenbüren die New Line überholten und Lippstadt nun auf dem siebten Platz liegt.
Beim letzten Turnier am 12. Mai in Gütersloh müssen die Lippstädterinnen ihre Konkurrenz um zwei Plätze schlagen, um auf einen sicheren 6. Platz der Gesamtwertung zu kommen. Ansonsten bedeutet Platz 7 und 8 den Kampf um den Klassenerhalt auf einem Qualifikationsturnier im Juni.

Der Patriot 22.03.07

Mit Turnierabbruch gedroht


LIPPSTADT In der gut gefüllten Lippeschule ging das Heimturnier im Jazz und Modern Dance des TSC Castell Lippstadt mit einer großen Enttäuschung für die Gastgeber zu Ende. Für die New Line war auch diesmal trotz der sehr guten Unterstützung durch das heimische Publikum nur ein 7. Platz zu erreichen.Gleich zu Beginn gab es eine Menge Unruhe, da der externe Turnierleiter auf einen Sanitäter vor Ort bestand, der nicht anwesend war und drohte damit, dass Turnier abzubrechen. Der 1. Vorsitzende des TSC Castell, Jochen Harms, erkundigte sich nach langem hin und her an höchster Stelle und konnte diese Fehlinformation aus dem Weg räumen.
Trotz dieses Fehlers seitens der Turnierleitung war es ein gelungener Nachmittag mit vielen interessanten Darbietungen, aus denen Manami Esperanto vom TuS Recke als eindeutiger Sieger mit Traumwertung hervorging. Auf die Lippstädter Formation kommt noch eine Menge Trainingsarbeit zu, um die drohende Relegation um den Klassenerhalt zu verhindern. Am 22. April trifft man sich zum dritten Turnier in Ibbenbüren.
Trotz des enttäuschenden 7. Platzes war die New Line dankbar für die tolle Unterstützung der Lippstädter Fans und hofft, dass die Fans die Tänzerinnen weiterhin tatkräftig unterstützen

 

Der Patriot 08.03.2007

Jetzt geht die Arbeit erst richtig los...

Unsere Inga hat mal wieder einen tollen Artikel geschrieben ( Und deshalb kämpfen wir jetzt erst Recht) Heute veröffentlicht im Patriot:

Aller Anfang ist schwer: New Line landet auf dem 7. Platz



Für die New Line des TSC Castell Lippstadt stand jetzt der Turnierauftakt in der Verbandsliga 3 in Werther auf dem Programm. Der Neubeginn in der höheren Klasse sollte für die junge Formation schwieriger werden als erwartet. Schon zu Beginn zeigte sich, dass Choreographie und Kleidung der Lippstädterinnen extravaganter waren als die übrigen Formationen, welches von den Wertungsrichtern allerdings nicht honoriert wurde. Auch wurden intensive Diskussionen darüber entfacht, ob das von der New Line in ihrer Darbietung benutze Taschentuch ein Requisit ist oder nicht. Laut Tanzsportverordnung dürfen im Jazz und Modern Dance keine Requisiten benutzt werden. So bestritt die New Line zwar eine akzeptable, jedoch sehr nervöse Vorrunde, die diesmal nicht zum großen Finale reichte. Die Enttäuschung war groß, die Formation musste in die Platzierungsrunde. Mit dem Gewinn des kleinen Finales sicherte sich die New Line den 7. Platz. Mit neuem Elan und viel Trainingsintensität werden beim Heimturnier am 18. März die Karten neu gemischt. Dort wollen es die Mädels ihren Fans beweisen und ihre Leistung um einiges steigern.

 

Patriot 02.06.2006

Da kam freude auf: Die New Line des TSC CAstell schaffte den AUfstieg in die Verbandsliga

New Line schafft Aufstieg

Tänzerinnen des TSC CAstell Lippstadt sind jetzt in der Verbandsliga vertreten. Junge Mannschaft unter der leitung von Trainerin Inga Bock freut sich riesig

LIPPSTADT Die Freude war groß, als die „New Line“ des TSC-Castell Lippstadt den Direktaufstieg in die Verbandsliga schaffte. Unter dem Jubel der mitgereisten Fans tanzten sich die Lippstädterinnen in die nächsthöhere Liga im Jazz- und Modern- Dance.Die Anspannung bei den Tänzerinnen war groß, da die Mitkonkurrentinnen aus Bielefeld nur zwei Punkte hinter Lippstadt lagen und das Losglück es nicht gut mit ihnen meinte. Schon in der Vorrunde zogen sie die ungeliebte Platznummer 1. Die Aufregung legte sich dann aber und Lippstadt wurde ins große Finale gewertet. Nun hieß es wieder Platznummer ziehen und was passierte? Die New Line zog wieder die 1. Trotz dieses schlechten Omens ließ man sich nicht beirren und tanzte die Endrunde souverän. Die Wertungsrichter honorierten die gute Leistung mit zwei Einsen und zwei Zweien. Das bedeutete zwar nicht den Sieg, sondern Bielefeld belegte mit einem hauchdünnen Vorsprung den ersten Platz und Lippstadt Platz 2, aber der Direktaufstieg war dennoch gesichert. Die Lippstädterinnen verteidigten ihre Tabellenführung und tanzen nun in der nächsten Saison 2007 in der Verbandsliga. Für die junge Mannschaft, unter der Leitung von Trainerin Inga Bock, ist das ein Riesenerfolg, da sie sich erst im letzten Jahr völlig neu formiert haben und ohne jegliche Turniererfahrung ins kalte Wasser gesprungen sind.
Am 11. Juni wollen sie sich noch einer weiteren Herausforderung stellen. In Recklinghausen findet ein Relegationsturnier aller Erstplatzierten der Landesliga statt. Bei einem Sieg besteht die Möglichkeit eine Liga zu überspringen und im neuen Jahr in der Oberliga zu starten. Die New Line will es probieren. Obwohl die Trauben für dieses Überfliegen vielleicht etwas zu hoch hängen, wird es sicher eine Erfahrungsbereicherung sein

 

Der Patriot 16.03.2006

New Line fiebert Saisonstart entgegen

Als Einstimmung auf ihr erstes Turnier am Sonntag in der Landesliga 5 machten sich die jungen Tänzerinnen der New Line des TSC Castell Lippstadt jetzt auf den Weg nach Düsseldorf, um dort die Regionalliga im Jazz- und Moder Dance unter die Lupe zu nehmen. Im NRW-Oberhaus des Jazz- und Modern Dance, der ehemaligen Klasse der Jazz Line, gab es für die Mädels viele ausdrucksstarke Tänze zu bestaunen. Mit dieser Motivation hofft die New Line, sich am Sonntag in Warbung auf ihrem Eröffnungsturnier mit ihrer Choreographie „Willst du mit mir gehen“ von Nena weit nach vorne tanzen zu können.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung